Die Spachtelmaschine kommt beim Trockenbau zum Einsatz.

Insgesamt gibt es drei Varianten einer Spachtelmaschine.

Die Spachtelmaschinen zum vorspachteln von Gipskartonplatten legt vollautomatisiert eine Papierbewährung inkl. Spachtelmasse in die Fugen.
Das Abziehen der überstehenden Fugenmasse muss manuel erfolgen.

Zu dieser Spachtelmaschine gibt es nun verschiedene Aufsätze um die Schraubenköpfe und die Stoßfugen fertig abzufugen.

Nachdem diese Leistung abgeschlossen ist, kann nun bei einer Oberflächengüte von Q3 oder Q4, mit einer Spachtelmaschine die Oberfläche komplett überfugt werden.

Der Umgang mit einer Spachtelmaschine erfordert viel Geschick und Übung.

Ist man gut geübt, kann mit einer Spachtelmaschine äußerst rationell verfugt werden.